How 2 Summer School

© Tomé Hauser

Projektdetails

  • Consortium:

    TU Wien, Center Ländlicher Raum, Forschungsbereich Regionalplanung, Forschungsbereich Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

    Uni Wien, Institut für Geografie und Regionalforschung

    FH Campus Wien, Gesundheitswissenschaften

    FH Technikum Wien, Qualitäts- und Studiengangsentwicklung


Kontaktinformationen

Die vom CTS und dem Land Salzburg finanzierte Summer School “Zukunftsland Lungau - Innovation, Geschlechterarrangements und der Ländliche Raum” fand von 15.-29.8.2021 statt (www.zukunftsland.net). Neben den inhaltlichen Learnings und dem Wissenszuwachs zu den Themen auf wissenschaftlicher und praktischer Ebene, wurden im Laufe der Vorbereitung und Durchführung zahlreiche Erfahrungen zur Abwicklung einer transdisziplinären und regionalen Summer School gesammelt. Diese Erfahrungen, Beispiele und Vorlagen sollen im Rahmen dieses Projekts gezielt aufgearbeitet werden. Das Endprodukt ist ein digitales Handbuch, welches zukünftigen transdisziplinären Summer School Teams Zeit, Energie und Ressourcen in der Organisation sparen. Ein solcher Guide ermöglicht eine intensivere Auseinandersetzung mit den inhaltlichen und themenspezifischen Dimensionen.
Die Forschungsfragen, die im Fokus dieses Projektes stehen sind unter anderem:

  • Zu welchen Learnings (Wissensschätze und Erfahrungsschätze insbesondere auf organisatorischer Ebene) kam es in der Vorbereitung und Durchführung der Summer School 21 “Zukunftsland Lungau”?
  • Welche Learnings sind für zukünftige transdisziplinäre und/oder regionale Summer Schools relevant?
  • Welche Erfahrungen und Empfehlungen haben Akteur:innen und Partner:innen (außerhalb des Organisation-Teams) mit der Summer School 21 bzw. für zukünftige SummerSchools gemacht?

Die Forschungsmethoden, die in der Ausarbeitung des Projektes eingesetzt werden sind interne Recherche und Aufarbeitung über Arbeitsdokumente, interne Workshops zur Evaluierung der Summer School 21, Interviews mit Lehrenden, Studierenden, Partner:innen und regionalen Akteur:innen als auch mit Fördergeldgeber:innen.

Am Ende steht ein grafisch ansprechendes digitales Handbuch allen zur Verfügung, die ein solch einzigartiges und spannendes Projekt ins Leben rufen wollen. Dieses Handbuch enthält alle nützlichen Informationen die ein motiviertes Team zum Organisieren von transdisziplinären Summer Schools in ländlichen Regionen braucht.