Neue Mobilität in post-traditionellen Gemeinschaften: P2P Carsharing in ländlichen und urbanen Kontexten

Projektdetails

  • Consortium:

    TU Wien, Research unit Transport System Planning (MOVE)

    University of Vienna, Department of Sociology

    FH Technikum Wien, Department for Computer Science


Kontaktinformationen

Carsharing gilt als wichtiger Baustein einer multimodalen nachhaltigen Mobilität und als Hoffnungsträger privaten Pkw-Besitz zu reduzieren. Carsharing könnte eine vielversprechende Lösung sein, nicht nur für Städtische Gebieten sondern auch für ländliche Räume, die sehr stark vom Individualverkehr geprägt sind. Unser Projekt zielt darauf ab, die Beeinflussung des P2P-Carsharings in verschiedenen Nachbarschaften zu untersuchen und dabei wesentliche Unterschiede in der Wahrnehmung derjenigen, die P2P-Carsharing anbieten/nutzen, mit denen, die es nicht anbieten/nutzen, zu identifizieren. Zu diesem Zweck wird eine vergleichende Analyse in drei verschiedenen Nachbarschaften durchgeführt.