SAVEing SPACES

Kulturen des Lernens physischer, digitaler und sozialer Räume an der Hochschule

Projektdetails

  • Consortium:

    TU Wien – Informatik

    Universität Wien - Bildungswissenschaften

    FH Campus Wien - Department Soziale Arbeit, INUAS


Kontaktinformationen

Die trans-disziplinäre Workshop-Reihe SAVEing SPACES versteht sich als aktivierendes, Prozess geleitetes Projekt im Forschungsfeld der Hochschule. Studierende und Lehrende der Architektur, Planung, Informatik, Bildung und Soziale Arbeit widmen sich, unterstützt durch das Center for Technology and Society, der Dringlichkeit: Das neue (nicht) Normal an der Hochschule, unsere Praktiken, Formate, Werkzeuge und Theorien zu reflektieren und zu spekulieren. Wie lehren/lernen wir? Warum, Wo und Wann? Wer mit Wem für Wen und Was?

Wir wollen gemeinsam das neue (nicht) Normal an der Hochschule betrachten, dokumentieren und aktiv gestalten und laden zu interdisziplinärem Austausch von Erfahrungen, Bedarfen und Interessen um Neues zu lernen und neues Lernen zu denken.

Netzwerk Lehrender und Studierender der Fakultäten Architektur und Raumplanung und Informatik an der TU Wien, des Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien, der Sozialen Arbeit am FH Campus Wien, das Claiming* Spaces Collective, ÖH Akademie der Bildenden Künste, den Fachschaften und Studierendenvertreter:innen der beteiligten Hochschulen.